Zahlreiche äußere Anwendungsmethoden

Silber wird seit mehreren Jahrtausenden äußerlich angewendet, um gegen Hautinfektionen, Verletzungen oder schwere Verbrennungen vorzugehen.

 

Die aktuelle europäische Gesetzgebung, die das kolloidale Silber auf einen einfachen “kosmetischen” Status reduziert, gibt keine weiteren Empfehlungen zur Anwendung des Sprays.

 

 

Als Spray für eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten

 

Viele experimentierte Nutzer haben die Erfahrung gemacht, dass das Silberwasser am besten direkt auf die zu behandelnde Stelle mithilfe eines Pflasters oder eines Verbandes aufgetragen werden sollte, um Hautprobleme zu behandeln. Wenn das kolloidale Silber getrocknet ist, ist es weniger wirksam, daher sollte das Pflaster mit Silberwasser feucht gehalten werden.*1

 

Eine Zerstäubung entspricht einem 40stel von einem Teelöffel. Um eine Tagesdosis von 5 ml zu erreichen, bräuchte man also 10 Zerstäubungen von einem auf 40 PPM konzentrierten kolloidalem Silber. Um die von der EPA empfohlene Höchstmenge zu überschreiten, bräuchte es mit dieser Lösung 70 Zerstäubungen von dem Spray pro Tag und das sein Leben lang!

 

Es wird empfohlen, die Zerstäubungen auf mindestens drei verschiedene Tageszeiten zu verteilen: morgens, mittags und abends und bis hin zu alle zwei Stunden, je nach Ernst der Krankheit.

 

Die ersten Wirkungen sind schnell sichtbar, da das kolloidale Silber viele Krankheitserreger in weniger als 6 Minuten zerstört*2. Im Allgemeinen sind nach 24 bis 48 Stunden erste Ergebnisse sichtbar.

 

 


 

*Quellenangaben:

1) Association Silver Medecine: http://www.silvermedicine.org/silveruse2.html

 

2) Artikel von Jim Powell, Science Digest, 1971: “Our Mightiest Germ Fighter” - kolloidales Silber beseitigt rasch Krankheitserreger

http://media.wix.com/ugd/dffe9d_a1730cbde4094215b0a182b940a25439.pdf


 

 

 

© 2016 INSTITUT KATHAROS. Erstellt mit Wix.com

Impressum