Überlegenheit von ionischem

Silber

Silberionen haben die stärksten antimikrobiellen Eigenschaften

 

Die Diskussionen im amerikanischen und anderen ausländischen Netzen sind seit vielen Jahren sehr lebhaft. Gegen Ende der 90ziger Jahre fingen einige Firmen an, überwiegend kolloidale Lösungen zu produzieren und stützten sich dabei auf die folgende These: echtes kolloidales Silber, also Silbernanopartikel, seien sehr viel wirksamer als Silberionen. Um diese These zu prüfen, haben wir hier die Zusammenfassungen einiger wichtigen Studien bereitgestellt.

 

 

 

Übersicht

  1. Die Werke des Arztes Dr. Becker, Autor vieler Bestseller

  2. Die wissenschaftlichen Arbeiten eines US-amerikanischen Armeearztes mit dem Namen R.D. Todd

  3. Die Gesellschaft Natural Immunogenics beweist die Überlegenheit von ionischem Silber gegenüber kolloidalen Silbers

  4. Die Forscher der Universität Rice in den USA schlussfolgern, dass ionisches Silber einflussreicher ist

  5. Auflistung von über 100 Studien, die die Wirksamkeit von ionischem Silber bezeugen

 

 

 

 

1. Die Werke des Arztes Dr. Becker

 

Die ionische Form von Silber ist die Form, die in Hunderten von klinischen Studien seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts gebräuchlich ist. Vor nicht allzu langer Zeit (in den 80ziger Jahren) forschte Dr. Robert O. Becker nach der Wirksamkeit von elektrisch erzeugten Silberionen an der medizinischen Universität in Syracuse. Er ordnet die Kraft des Silbers beim Kampf gegen Krankheitserreger den Silberionen zu, also der ionischen Form des Silbers.*1

 

Ferner hat Dr. Becker einen elektrischen Apparat benutzt, der mit Hilfe von einer schwachen Ladung von einigen Mikroampere im menschlichen Körper Silberionen produziert. Dieses Gerät gleicht sehr den Geräten, die heutzutage zur häuslichen Produktion von kolloidalem Silber verwendet werden. Diese Geräte produzieren Silber in ionischer Form, das Millionen von US-Amerikanern zu sich nehmen, um Infektionen zu verhindern oder zu bekämpfen, von einfachen Erkältungen oder Grippen bis hin zu schweren degenerativen chronischen Krankheiten.

 
 

2. Die wissenschaftlichen Arbeiten des US-Amerikanischen Armeearztes R.D. Todd

 

Die Laborversuche, die bis zum heutigen Tage stattgefunden haben, zeigen, dass die ionische Form von Silber bis zu 10 000-mal wirksamer ist als die einfache kolloidale Form*2. Dies kann angesichts der Tatsache, dass viele Personen Silberpartikel dem ionischen Silber vorziehen, erstaunen.

 

Lesen Sie hierzu einen Auszug aus der Vergleichsstudie des US-amerikanischen Armeearztes R.D. Todd:

 

“Die Ergebnisse waren erstaunlich! Mit oder ohne zugefügter HCI-Mischung (Salzsäure) wurden die Stapylococcus-Kulturen (beide S-1 und S-2) auf den Labortellern buchstäblich in nur vier Minuten ausgerottet, wenn sie mit ionischem Silber behandelt wurden. Die Behandlung mit dem sogenannten “wahren kolloidalen” partikelförmigen Silber zeigte nur eine geringe Reduktion der Bakterienbestände!

 

Die Hauptfolgerungen der Studie sind:

 

  • Bevor mit HCI behandelt, erzielen die ionischen Silberarten eine totale Ausrottung in vier Minuten und sind mindestens 100-mal wirkungsvoller als das partikelförmige Silber.

  • Das partikelförmige Silber, das einen kleinen Anteil an Silberionen enthält, verliert fast seine gesamte antibakterielle Wirksamkeit, wenn der ionische Silberanteil verschwindet (als Folge auf die Reaktion mit dem HCI).

  • Der vergleichbare antibakterielle Wirkungsverlust von ionischem Silber unter der gleichen HCI-Behandlung ist unwesentlich.

  • Nachdem das ionische Silber mit HCI unter den gleichen experimentellen Bedingungen behandelt wurde, ist es 10 000-mal wirksamer als das partikelförmige Silber."

 

Mit anderen Worten sind die Tatsachen folgende: das ionische Silber hat alle Mikroorganismen des Staphylococcus aureus in nur vier Minuten getötet, während die Partikel nur leicht antibakteriell gewirkt haben.

 

3. Die Gesellschaft Natural Immunogenics beweist die Überlegenheit von ionischem Silber

 

Eine sehr viel jüngere Studie hat noch einmal die Überlegenheit von ionischem Silber gegenüber kolloidalem Silber gezeigt*3.

 

Die Firma Mesosilver ist der Meinung, dass die Kolloide bei der Tötung von Krankheitserregern wirksamer sind. Ihr Produkt ist 90 % kolloidal, auch wenn die Mehrheit der “kolloidalen Silberwasser” auf dem Mark zu 70 bis 90 % ionisch sind und nur der Rest wirklich kolloidal ist. Mesosilver meint, dass das ionische Silber sich im Magen in Silberchlorid verwandelt, sobald es mit der Salzsäure in Kontakt kommt und damit unwirksam wird.

 

Die Gesellschaft Natural Immunogenics, die Argentyn 23 herstellt, ist dagegen der Meinung, dass der ionische Teil wirksamer bei der Abtötung von Krankheitserregern ist. Ihr Produkt ist zu 95 % ionisch.

 

Um diese Meinungsverschiedenheit aufzuklären, hat Natural Immunogenics eine Studie durchgeführt, bei der für die beiden Produkte von Mesosilver und von Natural Immunogenics (Argentyn 23) eine Kontrolllösung mit Salzsäure verwendet wurde, um die Ionen in der Lösung von Mesosilver zu neutralisieren. Daraufhin wurden beide Lösungen auf 20 PPM verdünnt, damit die Lösungen vergleichbar sind. Im Anschluss wurden sie beide mit einem Bakterienstamm von Staphylococcus aureus kombiniert. Die Verdünnungen wurden in Petrischalen gefüllt und nach ihrer Wirksamkeit Krankheitserreger abzutöten klassiert. Das Produkt Argentyn 23 (zu 95 % ionisch) hat eine sehr viel stärkere antibakterielle Aktivität demonstriert als das mehrheitlich kolloidale Produkt.

 

4. Die Forscher der Universität Rice in den USA

 

In einer Pressemitteilung der Universität Rice haben die klinischen Forscher lange die Ergebnisse ihrer neuen Studie debattiert und fanden dann zu einem eindeutigen Titel:

 

“Die unbedeutende antibakterielle Aktivität von Silbernanopartikeln”

 

In dieser Studie, im Jahre 2012 in der Zeitschrift “Nano Letters” veröffentlicht, beweisen die Forscher auf schlüssige Weise, dass es die Silberionen sind, die eine hohe antibakterielle Wirkungskraft haben und nicht die Silberpartikel, auch metallisches Silber genannt.*4

 

5. Über 100 Studien bezeugen die Wirksamkeit von ionischem Silber

 

In “The ultimate colloidal silver manual” (dt. das ultimative Handbuch des kolloidalen Silbers), zeigen 183 verzeichnete klinische Studien die erstaunliche Wirksamkeit der ionischen Form von kolloidalem Silber.*5

Einige davon wurden im “Brooke Army Medical Center” in Texas durchgeführt. Sie bezeugen, dass Silber in ionischer Form sein sollte, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Das Zentrum für Brandverletzte der Armee ist an der Spitze der Forschung über Behandlungen bei Verbrennungen und führt seit mehreren Jahrzehnten Studien über die Wirksamkeit von kolloidalem Silber durch.

 

Albert T. McManus, Chef der Mikrobiologie der Armee im Zentrum für Brandverletzte sagte:

 

“... die Umwandlung von Silber in Silberionen ist notwendig für seine Wirksamkeit”.

 

*Quellenangaben

1) Studie von Dr. Robert O. Becker veröffentlicht im Jahre 2000 in der Zeitschrift "Electro and Magnetobiology": “Effects of Electrically Generated Silver Ions on Human Cells and Wound Healing” http://media.wix.com/ugd/dffe9d_5a6746a510654be299b2d684171ccdd1.pdf

 

2) “The ultimate colloidal silver manual" von Steve Barwick, 2009, veröffentlicht von der "Life and Health Research Group", S.123-124

 

3) Studie von hauptsächlich kolloidalem "Mesosilver" im Vergleich zum mehrheitlich ionischem "Sovereign Silver": http://www.hydrosolinfo.com/articles/silver-2004-12-22.php

 

4) Studie der Forscher der Universität Rice: “Ions, not particles, make silver toxic to bacteria” http://media.wix.com/ugd/dffe9d_4755f124b09c4de68eb898b095525e12.pdf

 

5) "The ultimate colloidal silver manual" von Steve Barwick, 2009, veröffentlicht von der "Life and Health Research Group", S.126-138

© 2016 INSTITUT KATHAROS. Erstellt mit Wix.com

Impressum